Mitgliederbrief zu Weihnachten 2020

Liebe Freunde und Mitglieder des Wasserball-Vereins Darmstadt 1970, 

es gibt Wichtiges als Sport. Das habe ich geschrieben als wir im März unseren Sport erstmal einstellen mussten. Natürlich muss es immer in erster Linie darum gehen, dass alle gesund bleiben und wir auch andere schützen. Deshalb ist so vieles in diesem Jahr ins Wasser gefallen. Besser gesagt, wir sitzen auf dem Trockenen. Schwimmen und Wasserballspielen durften wir wenig. Und alle Jubiläumsveranstaltungen sind verschoben. Doch das ist in Ordnung. Wir hätten uns gewünscht, dass die Einschränkungen mehr gebracht hätten, mehr Eindämmung der Infektionen, mehr Schutz. Jetzt hoffen wir alle, dass die Impfungen bald starten und wirksam sind. 

Dennoch bleiben Sport und die Gemeinschaft eines Vereines wichtig. Gestern Abend haben mein Sohn und ich einige Trainer besucht (mit Abstand) und ein kleines Dankeschöngeschenk von den Eltern und vom Verein vorbeigebracht. Bei unserer ersten Station in Nieder-Roden sagte Romy, natürlich fehle ihr das Training, aber viel mehr noch der Kontakt zu den Menschen. Lasst uns daran arbeiten. Natürlich ist Training per Video nicht dasselbe. Aber lasst den Kontakt nicht abreißen. Ein paar haben unseren Verein verlassen in diesem Jahr. Andere sind in der kurzen Zeit im Sommer, als wir mal trainieren durften, dazugestoßen. Für sie und natürlich für Euch alle möchte ich daran erinnern, dass Wasserball im Verein so unendlich viel mehr bedeuten kann als dieses Jahr. Gerade in unserem Verein, der so familiäre Züge hat. 

Wir können vorläufig auch für das nächste Jahr noch nichts konkret planen. Vermutlich fällt das Pfingstturnier aus. Aus meiner heutigen Sicht, wäre ich sehr froh, wenn wir im Sommer wieder schwimmen und evtl. im Herbst wieder Spiele ausrichten können. Dann eventuell im neuen Nordbad. Wenn das klappt, dann planen wir für Dezember 2021 unsere heuer ausgefallene Jubiläumsshow als Weihnachtsfeier. 

Ich möchte mich bei allen, diesen Verein unterstützen und mitmachen ganz herzlich bedanken. Bei den Trainern und Übungsleitern, bei den Unterstützern, bei den Aktiven, bei den Eltern und Partnern und nicht zuletzt bei denen, die im Vorstand und sonst Verantwortung tragen. 

Die Tradition eines kleinen Weihnachtsvideos muss leider auch entfallen – ich habe praktisch kaum Bilder oder Material. So dachte ich bis gestern. Aber, die Hoffnung stirb zuletzt. Ich habe heute Morgen mal gekramt und einfach zehn Minuten zusammengeschnitten. Leider ist das Video sehr unausgewogen, z.B. die Damen und Masters kommen fast nicht vor. Gleichwohl können auch die daran etwas Spaß finden. (Hinweis: Da das Video privates Bildmaterial beinhaltet, wurde der Link zum Download des Videos in diesem Post gelöscht.)

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr und bleibt gesund. 

Herzliche Grüße 

Martin